beitragsbild-ergotherapie-kinder

Ergotherapie für Kinder

Eine Ergotherapie kann aus verschiedensten Gründen sinnvoll für Kinder sein.

Liebe Eltern,

Wir möchten Ihnen die Ergotherapie für Kinder auf dieser Seite aus unserer Sicht vorstellen.

Sie kennen Ihr Kind am besten und wünschen sich das es Ihrem Kind gut geht, es sich individuell und entsprechend Ihres Alters entwickelt.

Deshalb ist es völlig normal das Sie es beobachten und mit Kindern anderer vergleichen. Oft kann es vorkommen das bestimmte Dinge in der Entwicklung Ihres Sprösslings anders ablaufen als bei anderen Kindern.

Wichtig ist dies frühzeitig zu erkennen und zu handeln. Sprechen Sie mit Ihrem/Ihrer Erzieher/inn und/oder Lehrer/inn über eventuelle Auffälligkeiten und besprechen Sie weiteres mit ihrem Arzt.

Dieser wird Ihr Kind untersuchen und wahrscheinlich Ergotherapie verordnen.


  • Warum sollte Ihr Kind Ergotherapie bekommen?
  • Beispiele für Auffälligkeiten
  • Was ist Ergotherapie in der Kinderheilkunde
  • Behandlungskonzepte | Therapiemethoden
  • Wie sieht die Befunderhebung | Behandlung aus?
  • Was uns wichtig ist

Warum sollte Ihr Kind Ergotherapie bekommen?

Ergotherapie ist erforderlich, wenn die Defizite im alltäglichen Leben die Lebensqualität beeinträchtigt. Bei Kindern kann dies im Kindergarten oder in der Schule auftreten.

Mögliche Beispiele sind:

Ihr Kind…

  • … klettert oder schaukelt nicht gerne.
  • … ist auffällig, wild oder stürzt oft.
  • … hat häufige Wutausbrüche.
  • … wirkt schwach und hat wenig Körperspannung.
  • … schreibt und bastelt nicht gerne.
  • … hat Wahrnehmungsstörungen, z.B. ein mangelndes Körpergefühl oder die Hörwahrnehmung ist beeinträchtigt.
  • … hat Schwierigkeiten in der räumlichen Vorstellungskraft.
  • … zeigt Einschränkungen im Bereich der Handlungsplanung und Umsetzung.
  • … ist geistig oder körperlich behindert.
  • … hat eine neurologische, orthopädische oder genetische Erkrankung.
  • … hat eine Lese-Rechtschreibstörung oder Rechenschwäche.

Was ist Ergotherapie in der Kinder – Heilkunde?

Sie unterstützt Kinder jeden Alters vom Säuglings- bis ins Jugendalter und bietet eine gezielte individuelle Therapie für Ihr Kind. Dadurch kann Ihr Kind sich positiv entwickeln oder Entwicklungsverzögerungen besser aufholen. Durch ein hohes Reizangebot wird die Wahrnehmung und Verarbeitung angeregt, damit die Konzentration und Ausdauer Ihres Kindes gesteigert werden kann. Dabei werden unter anderem motorische Aufgaben auf spielerischer Ebene vermittelt.

Behandlungskonzepte | Therapiemethoden zur Erreichung der individuellen Ziele:

  • Sensorische Integration  (nach Jean Ayres)
  • Neurophysiologische Behandlungsverfahren (nach Bobath Konzept)
  • Aufmerksamkeitstraining | Konzentrationstraining
  • Verhaltenstherapie
  • Graphomotorisches Training
  • ADL – Training
  • Handwerklich gestalterische Behandlungstechniken

Wie sieht die Befunderhebung | Behandlung aus?

Wir verfügen über verschiedene allgemeine und spezifische ergotherapeutische Befunderhebungsverfahren und wenden diese je nach Ausgangslage an, um Auskunft über die spezifischen Probleme auf der Betätigungs- und Funktionsebene des Kindes zu bekommen. Dabei spielen auch die freie Beobachtung und Befragung des Kindes, der Eltern oder weiterer Bezugspersonen eine wichtige Rolle. Im Verlauf der Ergotherapie ist eine erneute Befunderhebung zur Bewertung der Ziele und / oder zur Anpassung des Therapieplans erforderlich.

Was uns wichtig ist:

  • Ausführliche Gespräche mit Kind und Eltern
  • Gemeinsame Ziele festlegen
  • Planung des Behandlungsablauf
  • Eltern in die Behandlung mit einbeziehen
  • Therapieinhalte sind transparent und nachvollziehbar
  • Zusammenarbeit mit Lehrern, Erziehern und Ärzten

 


Impressionen